Objektive testen

Egal wie teuer oder preiswert das Objektiv war - wer die kleinen oder großen Schwächen und Stärken seines Objektivs kennt, macht einen großen Schritt in Richtung scharfer und exakt fokussierter Fotos, ohne dass es gleich ein neues Objektiv kostet. Mit der Digitalkamera ist es einfacher als einst beim analogen Film, die Sonnenseiten und Schwächen seiner Objektive in Testreihen auszuloten. Dann muss auch nicht immer gleich ein neues Objektiv angeschafft werden, wenn das Objektiv eine Schattenseite hervorkehrt, sondern die Schattenseiten werden einfach gemieden.

Objektive testen
Eine kleine Randabschattung – das Objektiv vignettiert

Testaufbau anstelle von Testchart

Da hast du dir nach eingehender Vorarbeit und zahllosen Recherchen ein neues Objektiv geleistet, vorher die Kundenstimmen gelesen, Online-Reviews auf gut einem Dutzend Webseiten gebookmarkt und hast alle aktuellen Tests in diversen Fotomagazinen auswendig gelernt.

Im Internet gibt es zahlreiche Testcharts, die man herunterladen und ausdrucken kann (z.B. das meistgenutzte ISO 12233 Chart) – das wäre ein »richtiger« Test. Aber zum Warmwerden mit dem Objektiv, mit der Kamera und ihren Funktionen und für's Auge nehmen wir uns einen Testbau vor.

Objektiv mit Testaufbau testen
Auch wenn der Objektivtest mit einem Testaufbau anstelle eines Testcharts ausgeführt wird – das Stativ muss sein.

Objektivtests: Etüden und Training der Fotografie

Testreihen bringen nicht nur die Fehler eines Objektivs zutage. Mit einer systematischen Testreihe bei verschiedenen Brennweiten und unterschiedlichen Blenden – und am besten bei variierender Entfernung des Motivs – üben wir Handgriffe zur Kameraeinstellung, die in hektischen Situationen eine spontane und trotzdem sichere Aufnahme erlauben.

Testaufbauten anstelle des Abfotografierens von Testcharts schulen das Auge für den Bildaufbau und die Wirkung von Brennweite und Perspektive.

test-37 F 14
test-35 F 7.1
test-31 F 1.8

Testen mit schönen Motiven

Kamera- und Objektivtests mit Testcharts mögen fachmännisch aussehen – sie sind aber auch trocken.

Wenn anstelle von Testcharts z.B. Früchte der Saison fotografiert werden, machen die Tests nicht nur mehr Spaß, sondern liefern schöne Fotos für die Küchenwand oder einen Fotokalender. Dafür müssen wir uns damit abfinden, dass solche Testaufbauen nicht wiederholbar sind.

Autofokus testen
Ob der Autofokus exakt arbeitet, ist kein Merkmal des Objektivs, sondern der Kamera. Aber der Objektivtest testet der Autofokus gleich mit.
Schärfentiefe bei Nahaufnahmen
Die Nähutensilien zeigen, wie lang die Schärfentiefe bei kleinen Motiven wird, ohne dass die Gesamtschärfe des Fotos abnimmt
Objektivtest
Für ein Fotoalbum, bevor die Spielsachen endgültig ausgemustert werden: ein kleiner Objektivtest mit alten Puppen und Teddys
Schärfe des Objektivs testen
Die feinen Strukturen und Muster können die Schärfe des Objektivs besonders gut nutzen

Eine schöne Idee für Testaufnahmen haben wir von einem Teilnehmer des letzten Aufbaukurs Digitale Fotografie: Die Spielzeuge der Kinder fotografieren.

Das sind Aufnahmen, aus denen sich eines Tages ein schönes Fotobuch als Geburtstagsgeschenk zusammengestellt werden kann.

Vom ersten eigenen Geld auf dem Flohmarkt für einen Euro gekauft – nein, nicht das Objektiv, sondern Jonas LKW.
Vom ersten eigenen Geld auf dem Flohmarkt für einen Euro gekauft – nein, nicht das Objektiv, sondern Jonas LKW.
Weißt du noch? Die mussten an der Badewanne stehen, damit wir dich in Ruhe baden konnten.
Weißt du noch? Die mussten an der Badewanne stehen, damit wir dich in Ruhe baden konnten.

Autofokus testen

Ein Test, dem die Kamera unterworfen werden sollte, stellt fest, wie gut und exakt der Autofokus der Kamera arbeitet. Die Autofokussysteme von Spiegelreflexkameras der APS-C-Klasse sind auf einen schnellen Autofokus getrimmt und weniger auf einen sicheren Autofokus.

Um herauszufinden, wie zuverlässig der Autofokus funktioniert, wird ein Objekt auf liniertes oder karriertes Papier gestellt und mit verschiedenen Blenden und Brennweiten aus unterschiedlicher Entfernung fotografiert. Ein genauer Blick auf die Vergrößerung auf dem Monitor des Computers soll zeigen, ob der Fokus richtig sitzt.

Übung: Manuell fokussieren

Einen Autofokus-Test kann man gut mit einer Übung »manuell fokussieren« verbinden: Eine Aufnahme mit dem Autofokus, dieselbe Aufnahme gleich hinterher mit einem manuellen Fokus.

Die meisten Systemkameras bieten beim manuellen Scharfstellen einen Zoom auf den scharfgestellten Bildbereich, wenn mit der Live-Vorschau auf dem Monitor scharf gestellt wird. Auf für eingeschworene Fans des Suchers lohnt sich ein Testgang mit dem Fokus-Zoom des Live Views auf dem Display der Kamera.

Wenn der Autofokus öfters mal hinter dem Motiv sitzt, dann war's bestimmt ein Backfokus
Wenn der Autofokus öfters mal hinter dem Motiv sitzt, dann war's bestimmt ein Backfokus.
Der Vergleich zwischen dem Autofokus und dem manuellen Fokus übt das Auge und zeigt, wie weit dem Autofokus getraut werden kann.
Der Vergleich zwischen dem Autofokus und dem manuellen Fokus übt das Auge und zeigt, wie weit dem Autofokus getraut werden kann.
Scharfstellen mit dem 10-fach-Zoom des Displays schafft ein Höchstmaß an Sicherheit – mit keinem Sucher zu toppen
Scharfstellen mit dem 10-fach-Zoom des Displays schafft ein Höchstmaß an Sicherheit – mit keinem Sucher zu toppen.

Ein sogen. Front- oder Backfokus tritt bei Spiegelreflexkameras relativ häufig auf, kann aber vom Support des Kameraherstellers schnell beseitigt werden.

Bei einem ausgiebigen Fokustest lassen sich auch andere kleine Schwächen feststellen: Hier liegt der Fokus der Kamera perfekt, aber bei großen Blenden zeigt das Objektiv eine kräftige Vignettierung. Die Vignettierung zeigt sich in den dunklen Ecken des Bildes.

Vignettierung testen

Eine Vignettierung ist eine dunkle Abschattung der Fotos in den Ecken der Aufnahme. Die Ecken des Fotos sind dann auch weniger scharf als die Mitte des Fotos. Besonders deutlich tritt die Vignettierung hervor, wenn die Aufnahmen mit großer und kleiner Blende nebeneinander liegen.

Eine leichte Vignettierung zeigt auch schon mal die besten unter den Objektiven. Festbrennweiten sind i.d.R. weniger häufig betroffen.


Um eine Vignettierung zu testen, müsste eine gleichmäßig ausgeleuchtete Fläche herhalten. Mit Hausmitteln ist das kaum zu leisten.

Nicht jeder Fotograf stört sich an den abgeschatteten Ecken von Aufnahmen mit großen Blenden. Bei Porträtaufnahmen kann eine leichte Vignettierung auch zum Charme der Fotografien beitragen. Also nicht zu ernst nehmen. Wenn die Vignettierung stört: Vignettierung kann in der Bildbearbeitung unter Objektivkorrekturen gut neutralisiert werden.

Verzeichnung testen

Am Ende halten die Bilderrahmen an der Wand oder das Bücherregal für einen Test der Verzeichnung her. Eine tonnenförmige oder kissenförmige Verzeichnung kommen vor allem bei den kleinen und großen Brennweiten zum Vorschein.

Objektivtests auswerten

Wir wollen im Aufbaukurs natürlich keine MTF-Kurven (Modulationstransferfunktion) erstellen und auswerten. Wer seine vorhandenen Objektive vor dem Kauf eines neues Objektivs sorgfältig testet, gewinnt einen besseren Einblick, welche Funktionen und Stärken von Objektiven für jeden Einzelnen besonders wichtig sind.

Externe Quellen

Ivent Fotokurse
Entdecken, was hinter dem Spiegel liegt …