Online-Bilddatenbank Koken

Koken ist eine kostenlose Online-Bilddatenbank. Auf der einen Seite ähnelt Koken Blog-Anwendungen und Content Management Systemen wie WordPress oder Drupal, auf der anderen Seite lehnt sich Koken an Adobe Lightroom an, ist spezialisiert auf Bilder, Grafiken und Video und richtet sich an Fotografen, Grafiker und Künstler.

Wie die klassischen Content Management Systeme oder Blog-Anwendungen wird Koken auf dem eigenen Webspace installiert und organisiert Fotos, Video und Grafik in Alben für Besucher, Käufer oder als Album für Freunde und Familie.

Online Bilddatenbank und CMS für Fotografen

Koken stellt nur bescheidene Ansprüche an den Webspace (außer, dass es reichlich sein sollte): PHP und eine MySQL-Datenbank ist bei den Standard-Internet-Auftritten für die Homepage fast immer mit dabei.

Für die Installation reichen minimale Kenntnisse von Web-Anwendungen: Eine MySQL-Datenbank anlegen (mit dem Browser direkt auf den Managementseiten des Providers), das Installationsprogramm für Koken herunterladen, per FTP auf den Webserver laden und im Browser aufrufen.

Backend / Dashboard Administration in Koken Online-Bilddatenbank
Das Backend – die Benutzeroberfläche für den Koken-Administrator

Die fertige Koken-Installation auf dem Webserver hat zwei »Seiten«:

  • ein Front-End oder Vorderseite – die Seiten, wie sie die Besucher sehen,
  • ein Back-End oder Dashboard (wie es in WordPress oder Drupal genannt wird) – die Administrationsseiten für den Betreiber.

Für die Administration einer Koken-Seite muss man kein Webdesigner sein. Alle Arbeiten werden im Browser durchgeführt, so dass weder HTML-Kenntnisse noch ein FTP-Programm für das Hochladen von Bilder erforderlich sind.

Die Arbeitsabläufe und die Organisation der Medien sind – wie bereits erwähnt – eng an Adobe Lightroom angelehnt. Wie Lightroom ist die Administration in drei Spalten aufgebaut:

  • Die linke Spalte organisiert die Medien,
  • die mittlere Spalte zeigt Fotos, Videos und Grafiken als Thumbnails,
  • die rechte Spalte – der Inspector – Details markieren, Schlagwörter, Anmerkungen.

Das kostenlose Lightroom-Plugin für Koken

Für Fotografen, die ihre Fotos auf dem Rechner mit Lightroom verwalten und bearbeiten, gibt es ein kostenloses Lightroom-Plugin. Das Plugin fügt sich nahtlos in die bereits vorhandenen Veröffentlichungsdienste ein.

Lightroom und das Koken-Plugin bilden ein dynamische Duo: Medien für die Webseite in Lightroom aussuchen, auf den Veröffentlichungsdienst ziehen. Die Medien werden im Hintergrund geladen, es gibt keine Wartezeiten.

Online-Bilddatenbank mit Lightroom synchronisieren

Fotos, die als TIF oder RAW-Datei vorliegen, müssen nicht in JPG konvertiert werden. In Lightroom ist jederzeit ersichtlich, welche Fotos in Koken übertragen wurde.

Werden Fotos bearbeitet, die bereits veröffentlicht sind, synchronisiert man sie einfach.

Kostenlose Bilddatenbank mit Schnittstelle in Adobe Lightroom

Fotos, die mit dem Lightroom-Plugin importiert werden, bringen ihre Metadaten – Stichwörter und Beschreibungen – mit.

Medien importieren

Selbstverständlich geht es auch vollkommen ohne Lightroom. Unten der Spalte 3 sitze der Button für den Import von Fotos. Bilder werden in Alben auf der Webseite veröffentlicht.

Der +-Button unter Spalte legt ein neues Album an, wie in einem Programm auf dem Desktop-Rechner markiert die Maus bei gehaltener Alt-Taste mehrere Thumbnails und schiebt die Vorschaubilder auf das Album.

Themes und Plugins

Wie WordPress ist Koken kostenlos (wohl aber kein Open Source-Programm) und wird mit einem schlichten Design ausgeliefert. Dazu gibt es Plugins und Themes (Designs für die Webseite, wie der Besucher sie sieht), entweder ebenfalls kostenlos oder zum erschwinglich Preis zwischen 40 bis 60 €.

Weitere Plugins sind z.B. ein Warenkorb für Fotografen, die ihre Bilder auf der eigenen Webseite verkaufen. Eine Suchfunktion für die Webseite liefert das kostenlose Design allerdings nicht, sondern eine Suche gibt es nur mit den bezahlten Premium-Themes.

Auch wenn Koken keine Open Source-Anwendung ist – eigene Themes kann ein Webdesigner dennoch anlegen, um den Seiten ein individuelles Aussehen zu verleihen.

Koken ist nicht nur für Fotografen interessant. Zusätzlich zu Alben legt Koken Textseiten an, in denen Fotografen Reiseschilderungen, Strickanleitungen, Kochrezepte oder Tipps rund um die Gartenpflege setzen kann (Essays). Dazu gibt es eine zweite Form von Seiten, z.B. für das Impressum, Preislisten oder AGBs.

Mehr zu Koken

Koken Beschreibung

Alternativen: Phaseanet, Manja Digital Asset Management

Eine Open Source-Software aus Frankreich? Die Franzosen sind ausgezeichnete Programmierer. Phaseanet ist ein Open-Source-Projekt der französischen Firma ALCHEMY. Schon der erste Eindruck zeigt ein modernes Design.

Ähnlich aufgebaut: Manja Digital Asset Management Allerdings: Preise nur auf Anfrage ist kein gutes Marketing.

Mehr zu Bilddatenbanken

Jan 2018

Darktable: Fotos organisieren und bearbeiten

Bei Landschaftsfotos kann die Schärfe nicht lang genug sein
Dez 2017

XMP-Dateien – Sidecar für Mediendateien

RAW-Dateien und XMP Sidecar

Ivent Fotokurse
Entdecken, was hinter dem Spiegel liegt …