Rezepte und Tipps für Gruppenfotos

Selbst für geübte Fotografen ist ein Gruppenfoto mit einer Einzelaufnahme reines Fotolotto. Serienfotos helfen, denn mit 4 bis 6 Aufnahmen können wir die Fotos mit den zugekniffenen Augen aussortieren. Wir haben die Einstellungen für ein Gruppenfoto zusammengestellt:

Tipps für Gruppenfotos

An was man alles denken muss

  1. Brennweite 40 bis 80 mm an der APS-C-Kamera
  2. Blende F6 bis F8 einstellen, ISO-Automatik
  3. Abstand halten
  4. Kamera gerade halten – beim Blick durch den Sucher darauf achten, dass Wände parallel zum Sucherrahmen liegen
  5. Fotografieren aus der Mitte des geplanten Bildes (Kamera ungefähr in Gürtelhöhe der Fotografierten bei einer Totalen)
  6. Den Blitz bei Gegenlicht und in geschlossenen Räumen zuschalten kann nicht schaden (wenn der Abstand zur Gruppe groß genug ist)

Natürlich gelten diese Einstellungen nicht für alle Gruppenaufnahmen. Der Platz reicht nicht für die große Brennweite, die größte Brennweite des Objektivs ist 55 mm, das Licht reicht nicht für eine Aufnahme mit Blende F6 und die Fotos verwackeln, weil die Belichtungszeit zu lang wird. Das ist gerade die Herausforderung der Fotografie: Jede Situation ist anders.

gruppen-fotografieren-1200
Aus der Bildmitte fotografiert
70 mm, Blende F/4,8, ISO 400: Aus der geplanten Bildmitte fotografiert, Abstand rund 4 Meter
Gruppenfoto: Zu nah, Kamera aus Augenhöhe, kleine Brennweite
Und so sollten Gruppenaufnahmen nicht fotografiert werden: Zu nah, Kamera aus Augenhöhe, kleine Brennweite

Typische Fehler bei Gruppenaufnahmen und Porträts in der Totalen

Gruppenaufnahmen oder auch einen Einzelnen aus Augenhöhe des Fotografen zu fotografieren bringt eine unangenehme Perspektive. Die Köpfe werden groß, die Beine werden kurz. Nicht zu nah ran, denn dann muss eine kleine Brennweite eingesetzt werden.

Bei Gruppenfotos aus Augenhöhe des Fotografen muss die Kamera gekippt werden: Dabei rutscht der Hintergrund »nach oben«. Auflösung hinter der Gruppe stellt sich dann nicht ein, gleich, welche Blende eingesetzt wird, denn dafür ist der Abstand vom fokussierten Motiv bis zum Boden bei einer gekippten Kamera viel zu klein.

Wenn's drauf ankommt: Spontane Gruppenfotos und besonders wichtige Gruppenfotos

Serienbild
Wenn's drauf ankommt: Serienbildfunktion einstellen. Kein Fotograf würde ein Gruppenfoto mit nur einer Aufnahme riskieren.
Spontane Fotos
Spontane Gruppenaufnahmen: Das ist natürlich Lotto, aber mit etwas Glück und Übung klappt es dann, auch wenn die Füße abgeschnitten sind.

Mehr zum Thema Gruppen und Porträts fotografieren

Okt 2017

Porträtfotografie bei Gegenlicht

Bei Porträts im Gegenlicht hilft der kleine Einbaublitz als Hilfsblitz
Jun 2017

Weicher Hintergrund, scharfes Motiv

Wie bekommt man die schöne Unschärfe den den Hintergrund?
Mai 2017

Digitale Fotos in Schwarzweiß umwandeln

Fotos erst in der Bildbearbeitung in Schwarzweiß umwandeln

Ivent Fotokurse
Entdecken, was hinter dem Spiegel liegt …