Direkt zum Inhalt

Bildgestaltung

Fussball fotografieren

»Fußball fotografieren« dreht sich meistens um Technik: Objektiv, Blende, Belichtungszeit? Hier bestimmt die Bildgestaltung das Feld.

Bildgestaltung in der Fotografie: 10 Tipps

Die Bildgestaltung der Fotografie kennt viele lockere Regeln und Tipps – von der Wirkung der Kontraste über die ein Drittel-zwei Drittel-Regel bis hin zu Tipps zur Perspektive und zum Standpunkt.

Bildgestaltung mit Kontrast

Kontrast ist DAS Mittel für die Bildgestaltung in der Fotografie: Schärfenkontrast, Helligkeitskontrast, Farbkontast, Größenkontrast, Formenkontrast.

Hyperfokale Distanz – Vergleich von Blenden und Sensorgrößen

Während Porträtfotos und Stillleben von einer offenen Blende profitieren, die den Hintergrund auflöst – also weichzeichnet –, lebt die Landschaftsfotografi

Landschaft und Architektur fotografieren

In der Landschaftsfotografie sind Bildaufbau, Perspektive und Ausschnitt frei von Regeln. Dennoch gibt es Tipps für eine spannende Bildgestaltung.

Landschaft fotografieren: Schärfentiefe und Weißabgleich

A oder AV – Aperture Priority – ist das Programm für die Landschaftsfotografie, denn hier ist die kleine Blende für die große Schärfentiefe gefragt.

Brennweite und Perspektive

Die Brennweite ist mehr als Zoomen: Zusammen mit der Änderung des Standpunkts ist sie ein Mittel für die aktive Bildgestaltung.

Stürzende Linien: Wenn Fotos aus dem Rahmen fallen

Wenn die Kamera vor dem Hochhaus nach oben gekippt wird, entstehen stürzende Linien: Die senkrechten Linien laufen nach oben zusammen.

Bildgestaltung mit der Kompaktkamera

Die Kompaktkamera hat ihre eigene Bildgestaltung und Bildsprache, da sie keine Unschärfe hinter das Motiv bringt: Farbkontrast, Helligkeitskontrast, Größenkontrast.

Bildgestaltung mit der Kompaktkamera II

Keine Unschärfe hinter dem Motiv mit der Kompaktkamera trotz großer Blende? Kleine Motive groß ins Bild setzen bringt Unschärfe hinter das Motiv.